Google Tabellen

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

In diesem Artikel erhältst du Tipps und Tricks zu Google Tabellen.

1 Tipps und Tricks

  • Wenn du in einem IF darauf prüfen willst, ob eine Zelle einen bestimmten Text enthält (nicht gleich ist): =IF( ISNUMBER( FIND( "zu prüfender Text" ; B3 ) ) ; C3 ; 0 )[1]
  • Um 2 Spalten miteinander zu vergleichen: Der kompletten zweiten Spalte (im Beispiel Spalte B) eine bedingte Formatierung geben mit der benutzerdefinierten Formel =COUNTIF($A$2:$A$2000;B1)>0[2]
  • Um zu prüfen ob bestimmte Wörter in einer Spalte vorkommen: Der kompletten Spalte (im Beispiel Spalte A) eine bedingte Formatierung geben mit der benutzerdefinierten Formel =regexmatch(A1;"Wort1|Wort2|Wort3")

2 Vorteile gegenüber Excel

  • Man kann Zeilen schnell verschieben. Dies geht in Excel 2016 nicht.

3 Nachteile gegenüber Excel

  • Excel bietet umfangreichere Formeln.
  • Bei Excel kann man die gleiche Datei ein einem neuen Fenster öffnen um zum Beispiel Bezüge in Fenster 1 durch Klicken in Fenster 2 herzustellen. Dies ist in Google Sheets nicht möglich.

4 Weiterführendes

           

4.1 Artikel

       


Autoren

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.<br />Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.

Online-Marketing-Quiz
Erzähl's weiter:
Welche Erfahrungen hast du in diesem Bereich gemacht?