Google Analytics

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

Google Analytics ist ein kostenloses Tracking-Tool von Google. Mit der Software kannst du als Webmaster den Besucherstrom auf deiner Website erfassen.

Funktionsumfang

Mit Hilfe von Google Analytics erhältst du unter anderem folgende Daten über deine Besucher:

  • von welchen anderen Websites kamen die Besucher
  • welche Suchanfragen führten sie auf deine Website
  • wie lang waren die Besucher auf deiner Seite (Besuchszeit)
  • wie hoch ist die Absprungrate (bounce rate)
  • auf welchen Unterseiten (deiner Website) waren die Besucher
  • wie hoch sind bestimmte Conversion Rates
  • wie haben die Besucher deine Seite wieder verlassen
  • aus welchen Ländern/Städten kommen deine Besucher
  • welche Links werden von welcher Webseite aus aufgerufen (Website-Overlay)
  • welche Bildschirmgröße haben die Besucher und was sehen die Besucher "above-the-fold" - Anleitung siehe hier

Daten visualisieren kann man in Google Analytics selbst oder auch mit Googles Data Studio.

utm-Parameter

Mit utm-Parametern kannst du besser erfassen, aus welchen Marketingkanälen und -kampagnen die Besucher deiner Website stammen.

Du kannst insgesamt 5 utm-Parameter nutzen, wobei 3 davon notwendig sind:

  • utm_source
  • utm_medium
  • utm_campaign

Es gibt außerdem diese 2 optionalen Parameter:

  • utm_content
  • utm_term

Sobald du mit utm-Parameter arbeitest, siehst du diese unter Akquisition > Neu generierte Zugriffe > "Sitzung - Standard-Channelgruppe" umstellen auf "Sitzung Medium". Wenn du noch keine utm-Parameter nutzt, siehst du an dieser Stelle standardmäßig nur "organic", "(none)" (Direkte Zugriffe), "referal" und "social".

Ein Tool um utm-Parameter zu erstellen ist https://ga-dev-tools.appspot.com/campaign-url-builder/.

Glossar

  • Sitzung: Besuch einer Person, in der sie mehrere Seitenaufrufe verursachen kann

Filter und Segmente

Mit Filtern kannst du deine Daten dauerhaft verändern. Die ausgeschlossenen Daten werden gelöscht und dies kann nicht rückgängig gemacht werden. Deshalb ist es sinnvoll, dass du dir eine zweite Datenansicht anlegst, die ohne Filter läuft und somit die rohen Daten bereithält.

Filter können Daten nicht rückwirkend ändern, sondern sind erst ab dem Zeitpunkt aktiv, an dem sie eingerichtet wurden.

Mit Segmenten kannst du auch Daten rückwirkend filtern. Segmente löschen außerdem keine Daten, sondern blenden die entsprechenden Anteile nur kurzfristig aus.

Spezielle Filter:

  • Um zu sehen, wie viele Leute sich von deinen Blog-Beiträgen (und nur von diesen) auf einen anderen Teil deiner Website weiterklicken: Gehe auf Verhalten > Verhaltensfluss und dort auf das Zahnrädchen. Erstelle dann einen Filter mit "beginnt mit" und gib dort /blog ein.

Tipps & Tricks

Im Folgenden eine lose Sammlung von Tipps und Tricks, die dir helfen Google Analytics besser zu nutzen:

Durchschnittswerte

Hier einige Durchschnittswerte mit denen du deine Website vergleichen kannst:

  • Besuchszeit: liegt durchschnittlich bei Werten zwischen 1 bis 3 Minuten

Alternativen zu Google Analytics

  • Matomo - Open-Source Webanalyse-Software (ehemals "Piwik")
  • etracker - Einwillungsfrei und cookielos Besuche & Conversions erfassen
  • econda
  • nosto
  • Webtrekk

Weblinks

Weiterführendes