Twitter

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

Twitter ist ein sehr beliebter Mikro-Blogging-Dienst und eine der erfolgreichsten Plattformen im Web 2.0.

In Twitter kann man eine Art Tagebuch mit kurzen Meldungen (so genannte "Tweets") schreiben. Die Tweets dürfen maximal 140 Zeichen lang. Man kann den Meldungen anderer Twitter-Nutzer folgen ("following") und selbst gefolgt ("Follower") werden.

Twitter wurde 2006 gegründet.
Das Wort "twitter" (engl.) steht für zwitschern oder schnattern.

Das Marketing United ist auch auf Twitter!
Unter twitter.com/GeldWiki präsentiere ich dir
informative Tweets aus dem Bereich Internet-Marketing.
Folge mir einfach und bleibe so auf dem Laufenden

1 Interessante Zahlen rund um Twitter

  • Twitter hat mehr als 100 Millionen aktive Mitglieder (Stand: September 2011) [1]. Als aktives Mitglied wird gezählt wer sich mindestens ein mal im Monat bei Twitter einloggt.
  • Insgesamt hat Twitter mehr als 200 Millionen Mitglieder [1].
  • Rund 50 Millionen Mitglieder von Twitter loggen sich täglich in ihren Account ein [1]
  • 50 % aller Tweets werden von nur 0.05 % aller Twitterer erstellt.
  • 80 % der Tweets werden von unterwegs erstellt.
  • Weniger als 1% der täglichen Tweets werden als Spam eingestuft (Stand: April 2010). Dieser geringe Prozentsatz ist ein sehr guter Wert für ein solch populäres Social Media-Netzwerk.

2 Tipps rund um Twitter

2.1 Twitter-Profil einrichten

  • Namenswahl:
    • Eigene Person: Wenn du selbst als Experte am Markt auftrittst, kannst du deinen eigenen Namen verwenden.
    • Themengebiet: Suche dir am Besten ein gutes Keyword in deiner Nische, das noch nicht zu heiß umkämpft ist.
  • Lade ein passendes Profilbild hoch (entweder von dir oder zu deinem Themengebiet passend).
  • Erstelle ein individuelles Hintergrundbild und lade dieses hoch
  • Trage unter der Website keine reine Verkaufsseite ein. Wie auf allen Social Media-Plattformen wollen sich auch die Twitter-User informieren und austauschen. Wenn sie sehen dass es dir nur ums Verkaufen geht, werden sie dir nicht folgen. Ideal als Weblink ist ein persönlicher Blog von dir.
  • Schreibe eine ansprechende Biographie.
    Tipp: Wenn du Hashtags in deiner Beschreibung nutzt, können dich andere Nutzer leichter finden.

2.2 Tweet-Tipps

  • Verwende Hashtags in deinen Tweets nur in Maßen und in nachvollziebarer Weise.
  • Seit April 2010 kann man seine Tweets mit einer Ortsangabe versehen. Um dieses Feature zu nutzen, muss man es zuerst in den Kontoeinstellungen aktivieren:
    unter Einstellungen -> Benutzerkonto -> Tweet Location
  • blogtipps.com - 10 Tipps wie du mehr Retweets auf Twitter erhalten kannst

Tipps für Unternehmer und Selbstständige:

  • Als Unternehmer hat man auch auf Twitter Impressumspflicht. Da man direkt in Twitter kein Impressum angeben kann, muss man auf seine Website verlinken und dort ein Impressum vorweisen können.[2]
  • Als Unternehmer spricht nichts dagegen, als Twitter-Benutzernamen den Firmennamen zu wählen. Allerdings sollte man unter "Namen" dann seinen wirklichen Namen eintragen. Andernfalls wirkt man unter Umständen nicht authentisch.
  • Schreiben mehrere Leute unter dem gleichen Account, so kann man ein Kürzel definieren, das in den Tweets verwendet wird. So wird klar, welcher Tweet von welchem Mitarbeiter stammt.

2.3 Mehr Twitter Follower bekommen

  • Grundsätzlich gilt: Wer gibt, der bekommt auch.
    Auf Twitter übertragen bedeutet das:
    Folge anderen Leuten und sie werden dir "zurückfolgen".
    Aber Vorsicht: Folge nur Leuten aus deiner Zielgruppe. Andernfalls stehen die Chancen schlecht, dass sie dir zurückfolgen.
  • Folge deinen Followern zurück - aber nur denjenigen aus deiner Zielgruppe.
  • Achte darauf, dass du nicht viel mehr Leuten folgst (Following) als dir folgen (Follower).
    Hintergrund: Wenn du circa 2000 Leuten folgst, kommt die Spam-Grenze von Twitter ins Spiel. Wenn dein Verhältnis zwischen Following und Followern über 1,1 ist, darfst du keinen weiteren Leuten mehr folgen. Im Umkehrschluss heißt das: Wenn du nicht über 10 % mehr Leuten folgst als dir folgen, dann kommst du locker über die 2000-Grenze.
    Wenn dein Verhältnis aus Following und Follwer über 1,1 ist, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder abwarten bis dir mehr Leute folgen oder Leuten entfolgen (unfollow).
  • Möglichkeiten User deiner Zielgruppe zu finden:
    • Klicke oben in der Twitter-Leiste auf "Wem folgen". Hier werden dir User empfohlen die ähnlich zu dir und zum Beispiel Leuten folgen denen du auch folgst.
    • Nutze das Twitter-Suchfeld um Tweets zu einem bestimmten Thema zu sehen. Wähle dann für dich passende User aus.
    • Klicke auf ein Hashtag um Tweets zu einem bestimmten Thema angezeigt zu bekommen. Klicke dann auf die gewünschten User.
    • Nutze die leistungsfähige Twitter Suche.
    • Nutze die Social Media-Suche bei Social Mention.

3 Weblinks

3.1 Infoprodukte

3.2 Twitter automatisieren

3.3 Andere Twitter-Services

3.4 Andere Twitter-Links

4 Einzelnachweise

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,785249,00.html
  2. http://www.lernetblog.de/podpress_trac/web/929/0/LERNET-20-Praxisleitfaden-Web-20-fuer-Lern-und-WM.pdf

5 Weiterführendes

5.1 Tools

  • TweetAdder - Automated Twitter Marketing Software & Promotion Englisch Bleistift.png

5.2 Ressourcen

  • TwitrCovers - Twitter Covers, Twitter Header Images & Twitter Backgrounds Englisch Bleistift.png

5.3 Literatur

5.4 Infografiken


Erzähl's weiter:

Wir freuen uns über deinen Kommentar: