227 % mehr Umsatz durch Mobile Marketing*

Responsive Design

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Anteil der mobilen Nutzer auf einer Website liegt mittlerweile bei über 25 Prozent. Deshalb ist es erforderlich, dass deine Website "responsive" ist und somit auch auf mobilen Geräten gut dargestellt wird.

"Responsive" bedeutet, dass das Aussehen der Website auf das Gerät reagiert (to respond). Die Website passt sich der Breite des Browsers an.

1 Tipps für ein gutes Responsive Design

  • Wenn du ein Theme/Skin nutzt, achte darauf dass es "responsive" ist.
  • Deine Website sollte auch auf Mobilgeräten die gleichen Funktionalitäten liefern wie auf einem normalen PC.
  • Platziere wichtige Buttons (CTA) am besten unten. Dort können die mobilen Nutzer am leichtesten hintippen.
  • Achte darauf dass Menüs sich auch anklicken/antippen lassen. Auf Mobilgeräten gibt es kein hover (rollover), wie es bei einer Maus der Fall ist.
  • Achte bei Links darauf, dass sie genügend Abstand zueinander haben, damit sie mit den Fingern gut bedient werden können.
  • Benutze als Video-Format MP4 und nicht etwa FLV (Flash-Videos).
  • Halte deine Inhalte so kurz wie möglich.
  • Nutze eher Aufzählungen als lange Fließtexte.
  • Verzichte nach Möglichkeit auf mehrere Spalten.
  • Teste deine Seite auf ihre mobile Tauglichkeit unter https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/

2 Weiterführendes

2.1 Plugins

  • WPTouch - Plugin mit dem man schnell eine mobile Version seiner WordPress-Seite erstellen kann Englisch Bleistift.png

2.2 Artikel

2.3 Weblinks

  • mediaqueri.es - A collection of inspirational websites using media queries and responsive web design Englisch Bleistift.png
  • startmobile.de - Mobil-Test-Plattform von Google Bleistift.png


Erzähl's weiter:

Wir freuen uns über deinen Kommentar: