227 % mehr Umsatz durch Mobile Marketing*

Opt-in Formular

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

Als Opt-in Formular bezeichnet man das Formular, über das sich ein Besucher in eine E-Mail-Verteilerliste eintragen kann. Der Name geht auf den Opt-in-Prozess zurück bei dem der Besucher seine eingetragenen Daten bestätigen muss.
Auf englisch wird das Opt-in Formular oft einfach als Webform bezeichnet.

Alle großen E-Mail-Marketing-Anbieter bieten die Möglichkeit Webforms zu designen und in seine Website/Blog einzubauen.

1 Aufbau und Funktionsweise eines Opt-in Formulars

Ein Opt-in Formular besteht normalerweise aus den Elementen

  • Banner/Grafik
  • Input-Felder
  • Absende-Button
  • und einem Hinweis dass der Betreiber der Liste deine E-Mail-Adresse nicht weitergibt und keinen Spam versendet (wichtig für den Vertrauensaufbau)

Als Beispiel für ein Webform siehst du hier rechts das Formular für den Voll-Zugang zum Marketing United.

Im Idealfall sieht der User das Webform, weil dessen Banner auffällig ist, trägt seine Daten in die Input-Felder ein und schickt diese über den Absende-Button zum Server.

2 Tipps zur Gestaltung eines guten Opt-in Formulars

  • Das Formular sollte auffällig sein - Möglichkeiten dazu:
    • einen Hinweis-Pfeil als Grafik benutzen
    • das Opt-in Formular einrahmen
    • das Formular mit einer auffälligen Farbe hinterlegen - Blau funktioniert sehr gut (mit weißer serifenloser Schrift)
  • Der Text muss eine klare Handlungsaufforderung beinhalten und beschreiben, was der Abonnent für seinen Eintrag erhält.
  • Nenne das Kind beim Namen: Verspreche nicht nur ein kostenloses PDF, wenn du eigentlich einen Newsletter an deine Abonnenten schickst.
  • Je weniger Felder der Besucher ausfüllen muss, desto größer ist die Optin-Rate. Oft reichen Vorname und E-Mail-Adresse, manchmal auch nur nur die E-Mail-Adresse. Wenn man mehr Infos vom Interessenten benötigt muss man entsprechend mehr Gründe für den Eintrag liefern.
  • Der Absende-Button sollte keine allgemeine Aufschrift wie „Hier klicken“ haben, sondern konkret sein - zum Beispiel „Ja, ich will den Newsletter".

2.1 Platzierung

Das Formular muss gut sichtbar platziert werden. Es sollte zu sehen sein ohne dass man herunterscrollen muss ("above the fold").

Wenn Besucher einen zusätzlichen Klick machen müssen um sich anzumelden, so ist die Eintragungsrate niedriger (zum Teil 50 % niedriger).

Geeignete Stellen für das Eintragungsformular sind:

  • Startseite deiner Website
  • Ganz oben in der Seitenleiste (die permanent angezeigt wird)
  • Pop-up-Box
  • Unterhalb jeder Webseite / Artikels
  • Über-Seite
  • Extra-Newsletter-Seite

3 Weblinks

4 Weiterführendes

4.1 Artikel


Erzähl's weiter:

Wir freuen uns über deinen Kommentar: