Logo erstellen

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

Jeder Marketer wird irgendwann an den Punkt kommen ein Logo erstellen zu müssen - sei es für ein eigenes Produkt oder eine eigene Website.

Bevor ein Logo designt wird, gilt es folgende Fragen zu klären:

  • Was soll mein Logo dem Betrachter vermitteln?
  • Erstelle ich das Logo selbst oder lass ich es erstellen?
  • Wenn ich es selbst mache: Entwerfe ich das Logo in einem Grafikprogramm oder nutze ich einen Online-Generator?

Dieser Artikel gibt dir Tipps, wie du ein Logo entwickelst, das dein Business (noch) erfolgreicher macht.

1 Brainstorming

Bevor man mit dem Erstellen des Logos beginnt, sollte man sich Gedanken machen, was das Logo dem Betrachter vermitteln soll. Dies ist eng mit dem Kundennutzen und der Zielgruppe des eigenen Angebots verbunden.

Optische Anregungen kann man sich holen, indem man treffende Schlagworte zum eigenen Angebot findet und dann zum Beispiel bei folgenden Diensten danach sucht:

2 Logo erstellen lassen

Die meisten von uns sind keine gelernten Designer. Wenn man als nicht-Designer Logos erstellt, kommt meistens nichts Schönes dabei heraus. Deswegen ist es sinnvoll das Logo-Design abzugeben.

Eine gute Möglichkeit dazu ist designenlassen.de*. Dort erhält man von durchschnittlich von 94 Designern einen Design-Vorschlag für sein Logo. Aus den Vorschlägen wählt man dann das aus, was einem am besten gefällt. Man bezahlt dann auch nur für dieses eine. Wenn einem keins der vorgeschlagenen Logos gefällt, erhält man das angesetzte Geld zurück.

3 Logo selbst erstellen

Wenn man sich tatsächlich dazu entscheidet, das Logo selbst zu erstellen, kann ein Logo-Generator dabei helfen. Servicec dafür sind zum Beispiel logaster.de oder logomakr.com.

Natürlich kann man sein Logo auch mit einem Grafik-Programm wie Photoshop oder dem kostenlosen Gimp erstellen.

4 Tipps für's Logo-Design

  • Halte dein Logo so einfach und klar wie nur möglich.
  • Achte auf Einzigartigkeit. Nutze keine Elemente, die auch in anderen Logos vorkommen (dies passiert leicht wenn du kostenlose Logo-Generatoren nutzt oder bei fiverr ein Logo für 5 $ designen lässt).
  • Baue ein Element ein, das von links unten nach rechts oben zeigt. Das steht für Wachstum.
  • Nutze einfach zu lesende Schrift.
  • Wenn du mehr als eine Farbe in deinem Logo nutzt: Nutze die Komplementärfarbe deiner Hauptfarbe. Die Kmplementärfarbe kannst du zum Beispiel über diesen Color Inverter herausfinden.

5 Wo Logos eingesetzt werden können

Logos können zum Beispiel hier eingesetzt werden:

  • Website
  • Produkt-Cover oder -Verpackung
  • Videos
  • Social-Media: Avatar-Bild, Branding auf Bildern die man postet
  • Visitenkarten
  • Bücher
  • Plakat-Werbung
  • Aufkleber
  • Werbegeschenke wie Kugelschreiber oder Notizblöcke

6 Weiterführendes


Erzähl's weiter:

Wir freuen uns über deinen Kommentar: