Dropshipping

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Dropshipping ist eine besondere Geschäftsform des Handels. Beim Dropshipping kommt der Händler nicht direkt in (physischen) Kontakt mit der Ware.

Andere Bezeichung für Dropshipping sind Streckengeschäft, Streckenhandel oder auch Direktversand.

Eine professionelle Anleitung zum Aufbau eines Business mit Dropshipping bietet Thomas Klussmann an.

1 Wie funktioniert Dropshipping?

Der Händler bietet den Kunden Waren an, die bei Großhändlern gelagert sind. Kauft ein Kunde eine Ware, so verschickt der Großhändler die Ware direkt an den Kunden. Dies erfolgt im Auftrag des Händlers und meist in neutraler Verpackung. Der Endkunde zahlt direkt an den Händler. Der Händler wiederum rechnet mit dem Großhändler ab.

Obwohl der Händler die Ware nicht physisch bei sich lagert, ist er trotzdem Eigentümer der Ware.

2 Vorteile des Dropshippings

  • Man muss die Produkte nicht selbst lagern. Somit hat man keine Kosten und auch kein Kapital in den Sachwerten gebunden.
  • Man hat keine Transportkosten, da der Transport vom Großhändler übernommen wird.
  • Der Kunde hat nur einen Ansprechpartner (nämlich den Händler).

3 Weblinks

4 Weiterführendes

4.1 Artikel


Erzähl's weiter:

Wir freuen uns über deinen Kommentar: