227 % mehr Umsatz durch Mobile Marketing*

AIDA

Aus Marketing United
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die AIDA-Formel ist ein essentieller Bestandteil im Marketing. AIDA ist dabei ein Akronym für die englischen Worte Attention, Interest, Desire und Action.

Nach dem AIDA-Prinzip kann man zum Beispiel Salesletter, Videos und E-Mails aufbauen.

1 Attention

Attention bedeutet auf Deutsch Aufmerksamkeit. Im ersten Schritt geht es darum die Aufmerksamkeit des Lesers zu erhaschen. Dies erreicht man am Besten mit einer Musterunterbrechung (engl. "pattern interrupt" oder "Hook").

Da der erste Blick des Lesers auf die Überschrift fällt, muss diese die Aufmerksamkeit erzeugen (dies ist auch bei Zeitungen so). Ein gutes Header-Bild kann zur Aufmerksamkeit beitragen.

2 Interest

Im zweiten Schritt muss man Interest (also Interesse) beim Leser wecken.
In einem Salesletter wird das Interesse in der Subheadline und im Anfang von Fließtext geweckt.

Möglichkeit Interesse zu erzeugen:

  • Präsentiere dem Leser erstaunliche Fakten.
  • Fange an eine spannende Story zu erzählen.

3 Desire

Desire steht für "Verlangen" oder "Wunsch".
Im unteren Teil des Fließtextes muss man das emotionale Verlangen des Lesers wecken.

Wenn man etwas verkauft muss man dem Interessenten zeigen warum er das Produkt wirklich haben muss und wie es sein Leben verbessern wird.

Nach der Emotionalität ist es ratsam logische Gründe für die gewünschte Aktion zu liefern. Möglichkeiten dazu sind zum Beispiel: Belegbare Statistiken, Forschungsergebnisse, Umfragen, Experten-Aussage.

4 Action

Am Ende des AIDA-Prinzips ruft man zu einer eindeutigen Handlung auf. Wichtig ist dabei auch wirklich nur zu einer Handlung aufzurufen, nicht zu mehreren.

siehe auch Call to action

5 Weiterführendes


Erzähl's weiter:

Wir freuen uns über deinen Kommentar: